Jetzt in der osterchrist
lounge
anmelden

Sie erhalten Infos rund um Medien & Kommunikation sowie Tipps und Hintergründe aus der Welt des Drucks, der Grafik und der Unternehmensführung.
Interesse?

Hier kostenlos anmelden

III: Studie: Geblendet vom eigenen sozialen Netzwerk

Obwohl wir einen fast unbegrenzten Zugang zu Informationen haben, werden wir immer wieder davon überrascht, wie sehr wir unsere soziale und gesellschaftliche Umgebung falsch einschätzen. Das kann daran liegen, dass persönliche Netzwerke den Blick auf die tatsächliche Verteilung von gesellschaftlichen Ansichten und Verhalten verstellen.

Sei es der Ausgang von Wahlen, sei es die Einschätzung von Einstellungen gegenüber gesellschaftlichen Bereichen wie Gesundheit, Umwelt oder auch das Recht auf Asyl, unsere Wahrnehmungsverzerrung zeigt sich besonders bei gesellschaftlich strittigen Themen. Es gibt zwar in der Psychologie eine lange Reihe von Ansätzen, die diese Prozesse hinsichtlich verzerrter sozialer Wahrnehmung erklären, wie beispielsweise „Wishful thinking“ oder „soziale Projektion“, aber es gibt eine wesentlich einfachere Erklärung.

Wenn Personen ihre Wahrnehmungen ausformen, haben sie selten eine repräsentative Wahrnehmung, sondern sind von den lokalen Strukturen ihrer persönlichen Netzwerke begrenzt. Diese verzerren die Wahrnehmung der Häufigkeit verschiedener Attribute in der gesamten Bevölkerung.

Ein Forscherteam des GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften wendet ein gesellschaftliches Netzwerkmodell an, das sich auf die Eigenschaften von Mehrheits- und Minderheitengruppen konzentriert. Das Team stellte fest, dass die Wahrnehmungsverzerrungen am stärksten auftreten, wenn Mehrheits- oder Minderheitsgruppen unverhältnismäßig groß sind. Auch Mitglieder, die eng mit nur einer Gruppe verbunden sind und wenig Kontakt zu den anderen Gruppen haben (homophiles Netzwerk), neigen verstärkt zu falschen Einschätzungen. Dabei überschätzt der Einzelne seine eigene Gruppe und unterschätzt die andere. Zum Beispiel Rauchende, deren soziale Umgebung hauptsächlich aus Rauchenden besteht, bewerten den Anteil an Rauchenden in der Bevölkerung höher, als er tatsächlich ist.

Häufige Fragen
Wer? Wie? Was? Fragen sind kein Kinderkram. Hier finden Sie die Antworten auf FAQs.


Zu den FAQs
osterchrist lounge
Unser Newsletter osterchrist Lounge erscheint alle vier Wochen. Darin finden Sie kompakte News aus der Welt des Drucks, der Gestaltung sowie aus Kommunikation und Management.
Zu den Ideen
Referenzen
Unsere Referenz-Bildergalerie zeigt die Welt des Möglichen. Machen Sie sich mit unseren Bildern ein Bild.


Unsere Projekte
Online-Portal
Unser Onlineportal hilft bei komplexer Auftragsabwicklung, dem Transfer großer Datenmengen und der Statusübersicht. Das Anmelden ist kinderleicht.

Daten-Upload